News

July 13, 2020

Über Behavioral Design

Bevor jetzt alle nur ein neues Schlagwort vermuten, zeigt Eunji gerne, warum Behavioral Design erforderlich ist. Und vielleicht die einzige Option, um langfristig notwendige Veränderungen vorzunehmen.

Das Anthropozän

Wir leben im Anthropozän, dem Zeitalter, in dem menschliches Verhalten den dominierenden Einfluss auf die natürliche Umwelt und das planetare Ökosystem hat. Wir sprechen mehr denn je über die Rolle des Menschen und sein Verhalten, da das Wohlergehen von Mensch und Erde von uns selbst abhängt – hauptsächlich davon, wie wir denken und uns verhalten. Es ist unerlässlich, unser Wissen und Verständnis über menschliches Verhalten zu verbessern.

Das menschliche Verhalten ist komplex

Einfach ausgedrückt ist Verhalten ein Wechselspiel zwischen Auswahl und Handlung. Über die Entscheidungsfindung hinaus geht es beim Verhalten unter anderem um Wahrnehmung, Motivation, Einfluss und Begehren. Gleichzeitig geht es beim Verhalten oft um Irrationalität, Voreingenommenheit und Widersprüchlichkeiten.

Dem Verhalten zugrunde liegen der menschliche Charakter und der relevante Kontext. Wenn wir verstehen, warum Menschen auf bestimmte Weise handeln und wie sie Entscheidungen treffen, können wir komplexe Probleme lösen, mit denen wir als globale Gemeinschaft konfrontiert sind.

Beim Design geht es um Veränderung

"Everybody designs who devises courses of action aimed at changing existing situations into preferred ones."

Die Wandlung von einem bestehenden in einen bevorzugten Zustand beschreibt Herbert Simon in seinem wegweisenden Buch "The Science of Artificiality“ 1969. Er bezeichnet den Akt des Designs als Absicht/ Mittel zum Zweck der Veränderung. Egal, ob es sich um ein Großsystem oder ein Mobilgerät handelt, alles von Menschenhand Geschaffene zielt darauf ab das Jetzt zu transformieren und eine Veränderung herbeizuführen. Veränderung ist untrennbar mit Design verbunden, und als solches ist das ultimative Ziel von Design die nachhaltige Verbesserung des bestehenden Zustands durch Veränderung.

In diesem Zusammenhang ist Behavioral Design nicht der neueste Trend oder das neueste Buzzword für Unternehmen. Das wachsende Feld des Behavioral Design verwendet die Verhaltenswissenschaft, also die systematische Untersuchung der menschlichen Kognition und Entscheidungsfindung, als analytische Linse zur Dekodierung von Verhaltensmustern. Durch die Verschmelzung des Besten aus zwei scheinbar unterschiedlichen Bereichen zeigt Behavioral Design definierende Bedingungen auf, die die Verhaltensänderung beeinflussen und zur Lösung komplexer globaler Herausforderungen beitragen. Diese Erkenntnisse in die Hände von Innovatoren und Designern zu legen, wird sich als entscheidend für die Schaffung einer Zukunft erweisen, in der wir alle leben wollen.

Warum Behavioral Design?

Aufkommende Krisen in unserer Gesellschaft sind von Natur aus Herausforderungen auf Systemebene, die eine grundlegende Änderung des Verhaltens erfordern – unser individuelles und kollektives Handeln hinterfragen. Im Wesentlichen sprechen wir von einer zielgerichteten Innovation, die zu radikalen Veränderungen führt, die die gegenwärtigen Anforderungen der Welt erfüllen bzw. ihre Probleme lösen.

Als Designer und Innovatoren erkennen wir den Wert von Behavioral Design im Kontext des sozialen Wandels an und erneuern unseren Innovationsansatz mit dem Ziel, das Verhalten und die Unternehmen der Menschen in Richtung einer besseren Zukunft auf dem Planeten zu transformieren. Deshalb beschäftigen wir uns bei INDEED seit längerem mit den Prinzipien, Methoden und Strategien des Behavioral Designs.

Wir sind bereit, die Verantwortung zu übernehmen, dynamische Gespräche zu führen und die Zusammenarbeit innerhalb eines Netzwerks gleichgesinnter Personen und Organisationen anzuregen, die das Behavioral Design vorantreiben, um die genesung und das Gedeihen des Planeten zu erreichen.

Wir brauchen eine gemeinsame Sprache.

Wir definieren Behavioral Design als einen systematischen und strategischen Rahmen, der die Erkenntnisse der Verhaltens- und Kongitionswissenschaften nutzt, um Lösungen für die Herausforderungen unserer natürlichen und sozialen Ökosysteme zu schaffen. Um die Navigation in der Sphäre der Verhaltensänderung zu erleichtern, brauchen wir eine gemeinsame Terminologie und gemeinsames Konzeptverständnis von Behavioral Design. Die Themen werden basierend auf unserem vorläufigen Verständnis der Grundbestandteile, die möglicherweise Verhaltensänderungen formen und steuern, priorisiert. Obwohl wir dieses Glossar als wachsenden Wissenspool betrachten, hoffen wir, dass es auch anderen als Grundlage für die Formulierung einer Perspektive auf Behavioral Design dienen wird. Schauen Sie selbst: Google Doc

Die zweite Version ist da! Jetzt reinschauen

Wir werden das Dokument regelmäßig aktualisieren und hoffen, dass es unseren Lesern ebenso nützlich sein wird wie uns.

Eunji Park

Strategic Design

Eunji Park is a Strategic Design Lead at INDEED, who implements interdisciplinary research and systems thinking approach to design and innovation processes.

The
Mensch


click here for more:
NEWS, BLOG, EVENTS & THINKING