News

March 24, 2015

ISH 2015: Der kritische Ingenieur fragt nach

Die ISH ist (nach eigener Auskunft) die Weltleitmesse der Sanitärbranche. An den teilweise monumentalen Messeständen findet man immer wieder so einiges, was das Herz des Eigenheimbesitzers höherschlagen lässt – so auch am Stand unseres Kunden VitrA.

Dem kritischen Betrachter jedoch drängen sich beim Gang durch die Hallen auch ein paar Gedanken auf: “Wer bitte will im Regen auf einer Steinplatte liegen?” dürfte zum Beispiel beim Anblick der “Horizontal Shower” von Dornbracht sicher schon der eine oder andere überlegt haben… Meistens stellt sich jedoch einfach die Frage: “Das soll etwas Neues sein?”.

Und doch gibt es sie, die interessanten Details, die einen Ingenieur wie mich neben schlichter Schönheit und ausgereifter Technik begeistern. Es sind die Gelegenheiten, bei denen Produktentwickler außerhalb der ausgetretenen Pfade gedacht haben:

Ein Wasserhahn, der über einem frei im Raum stehenden Waschbecken aus der Decke kommt.
Ein Waschbecken, das aussieht wie aus Keramik, tatsächlich aber aus weichem Polyurethan gegossen ist.

Eine neue Keramikmasse, die schärfere Kanten und dünnere Wandstärken ermöglicht und so den Designern Freiheiten gibt, die sie vorher nicht hatten.
Ein Unternehmen, das perfekt spiegelnde Hochglanzoberflächen ohne Politur direkt auf der Drehbank fertigen kann.

So lohnt sich der Messebesuch nicht nur für das Treffen mit den Kunden und Originelles wie die witzigen Werbeplakate, die ferngesteuert durch die Menschenmenge fahren, sondern er bietet auch Inspiration und Insights.

Florian Witt

Head of Engineering

Florian is a design-oriented engineer and Head of Engineering at Indeed. With his passion for sleek, simple solutions, he ensures that great products work just as well. And his enthusiasm already reaches into the next generation: His two little daughters already like to take apart complicated technical devices and explore how they work ...

The
Mensch


click here for more:
NEWS, BLOG, EVENTS & THINKING