Bentekk

Mission: Das Unsichtbare sichtbar machen

Ein Gasmessgerät sollte drei Dinge können: Gas messen, alltagstauglich sein, Leben retten.

Eine Innovation muss nicht immer das Rad neu erfinden, manchmal geht es auch schlicht und ergreifend darum, eine Antwort auf ein praktisches Problem zu geben. Zum Beispiel darauf, dass es bislang kein geeignetes Gasmessgerät gibt, das schnell und kosteneffizient Messungen von Giftstoffen in Raffinerien, Chemieanlagen oder bei Container-Untersuchungen ermöglicht. Dabei ist das dringend nötig, um den Mitarbeitern vor Ort schnell Informationen zur Verfügung zu stellen. In einem gemeinsamen Workshop mit unserem Kunden BENTEKK haben wir uns die Frage gestellt, welche Anforderungen das optimale und alltagstaugliche Gasmessgerät an das Design hat, was hinsichtlich der Ergonomie berücksichtigt werden muss und wie ein praktikables UX aussieht. Die Antwort: das bentekk X-PID. Das erste Gasmessgerät, das innerhalb von Sekunden Benzol und andere flüchtige Kohlenwasserstoff-Verbindungen in der Luft ermitteln kann. Dazu kombiniert es einen Photoionisations-Detektor (PID) mit einer Gaschromatographie-Säule und intelligenten Software-Algorithmen. Eingefasst von einer stoßsicheren und ergonomischen Hülle bietet das bentekk X-PID Mitarbeitern vieler Branchen mehr Sicherheit im Job und bewahrt sie vor potentiell lebensbedrohlichen Situationen. So kann Industriedesign einen positiven Einfluss auf den Arbeitsalltag vieler Menschen haben.

Heading

Heading

Heading

Heading

Heading

Heading

Heading